Die Kooperative

Wann wurde die Kooperative gegründet?

Die Kooperative mit dem Namen COURANT D’AIR ist am 23. Dezember 2009 gegründet worden, nachdem kurz zuvor die Genehmigung für den Bau des Windparks erteilt worden war.

Wie stellt sich der Verwaltungsrat der Kooperative zusammen?

Der Verwaltungsrat setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

> Mario Heukemes, Vorsitzender.

> Achim Langer, delegierter Verwalter.

> Michèle Dethier, als Vertreterin der Vereinigung PATRIMOINE NATURE, Verwalterin

> Bernard Portois, Verwalter.

In wie fern ist man als Mitglied mit eingebunden? Eigenleistung, Risiko, Mitarbeiten?

Als Mitglied haben Sie keine Verpflichtungen. Sie dürfen an der Generalversammlung teilnehmen und haben ein Stimmrecht. Die genauen Modalitäten über die Mitgliedschaft in der Kooperative finden Sie in den Statuten unter KAPITEL III: TEILHABER

Die Verantwortung der Teilhaber ist auf den Betrag ihrer Zeichnungen begrenzt.

Ich wohne nicht in einer der betroffenen Gemeinden. Welche Vorteile bringt mir die Mitgliedschaft, abgesehen von den Dividenden?

Wie bereits angekündigt, möchte die Kooperative den Einkauf verschiedener Materialien zentralisieren. Der Einkauf in großen Mengen sowie eine genaue Analyse der Anbieter ermöglichen Produkte günstig einzukaufen. Wir denken dabei an Materialien die generell mit Ökologie und Energieeinsparung zu tun haben, wie z.B. Dämmmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen, Energiesparbirnen, Solar- und Photovoltaikanlagen, …

Ziel der Genossenschaft ist im Sinne seiner Mitglieder zu arbeiten. Courant d’Air hat sich ebenfalls mit 10 anderen, wallonischen Genossenschaften vereint, die 100% grünen Strom produzieren. Gemeinsam haben wir « COCITER » gegründet, um den Mitgliedern die Möglichkeit zu geben ihren grünen Strom  zu kaufen, egal wo sie in der Wallonie wohnen.

Der Vorteil dieses Service hängt von der Situation eines jeden ab (Zählertyp, Wohnort, Verbrauch, …).

Was kostet der grüne Strom über den Stromlieferanten COCITER?

Courant d’Air ist mit 10 anderen Kooperativen dem Stromlieferanten COCITER angeschlossen.

COCITER bietet Mitglieder einer dieser 7 Kooperativen einen 100% grünen und von Bürgergenossenschaften produzierten Strom zu kaufen an und das zu einem transparenten, ehrlichen und stabilen Selbstkostenpreis.

Fragen Sie sich bei der Kooperative COCITER ein unverbindliches Angebot an.

Anteile kaufen

Wie verläuft der Verkauf?

Sie haben unter dem Menüpunkt « Über uns » die Möglichkeit, sich für eine Mitgliedschaft in der Kooperative einzuschreiben. Die Einschreibung ist jedoch nur dann gültig, wenn der Betrag der gewünschten Anteile auf das Konto von Courant d’Air eingezahlt worden ist. Nach dem Zahlungseingang erhalten Sie einen Beleg, der Ihre Aufnahme ins Teilhaberregister bestätigt.

Die Personen, die keinen Internetzugang haben, können per Telefon (080216 944) ein Einschreibeformular anfragen, das ihnen per Post zugeschickt wird.

Was kann ich machen um mehr Anteile zu erwerben?

Maximal kann eine Person 20 Anteile erwerben, was einer Investition von 5.000€ entspricht. Diese Einschränkung begrenzt das finanzielle Risiko eines jeden und ermöglicht einer großen Anzahl Personen den Zugang zur Kooperative.

Bei Familien besteht die Möglichkeit, dass auf den Namen jedes Familienmitgliedes 20 Anteile gezeichnet werden können. Bei Minderjährigen ist das Einverständnis der Eltern erforderlich.

Können auch Firmen Anteile erwerben?

Ja, auch Firmen können Anteile erwerben und damit Mitglied der Kooperative werden.

Spielt es eine Rolle wie viele Anteile ich besitze, um von den Vorteilen der Kooperative zu profitieren?

Nein, jemand der 20 Anteile zeichnet, hat nicht mehr Vorteile als jemand der nur 1 Anteil zeichnet. Nur die Dividende pro Anteil gerechnet und fällt bei 20 Anteilen also höher aus.

Ist der Kauf von Anteilen mit Kosten verbunden?

Nein, beim Kauf der Anteile haben Sie keine Nebenkosten.

Ist es möglich Anteile für die gesamte Familie zu erhalten?

Ja, es können Anteile für jedes Familienmitglied gezeichnet werden. Bei Minderjährigen ist das Einverständnis der Eltern erforderlich.

Besteht die Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt mehr Anteile zu kaufen?

Ja, Sie können zu jedem Zeitpunkt Anteile hinzukaufen, solange Sie nicht die maximale Anzahl von 20 erreicht haben.

Wie lange muss ich die erworbenen Anteile halten?

Die Mindestlaufzeit beträgt 5 Jahre. Nach Ablauf dieser 5 Jahre hat man die Möglichkeit seine Anteile an die Kooperative zurück zu verkaufen. Die Rücknahme der Anteile durch die Kooperative ist jedoch an gewisse Bedingungen geknüpft, die von der finanziellen Lage der Kooperative abhängen. Die genaue Modalitäten sind in den Statuten festgelegt.

Dividenden

Sind die 6% Dividenden garantiert? Wie hoch ist die Dividende auf ein Anteil von 250€ an der Kooperative?

Es ist ein Zahl der Kooperative Gewinne zu generieren und seinen Mitgliedern bis zu 6% Dividende pro Jahr auszuzahlen, d.h. 15€/Anteil und Jahr. Eine Garantie für eine Dividende gibt es jedoch nicht, da sie von der jährlichen Bilanz abhängt. Die Bilanz hängt von mehreren Faktoren ab, u.a. vom Windaufkommen, der Höhe des Kredits und vom Verkaufspreis des Stroms und der grünen Zertifikate.

Folgende Dividenden hat Courant d’Air in den letzten Jahren ausgeschüttet: 2011 2%, 2012 und 2013 5%, 2014 6%, 2015 5% und 2016 4%.

Warum nicht mehr als 6% Dividende?

Die Kooperative Courant d’Air ist eine Kooperative mit sozialer Zielsetzung und ist seit März 2010 als solche von der nationalen Kommission der Kooperativen anerkannt. Das heißt, dass eine Reihe von Bedingungen eingehalten werden müssen, wie u.a. die Begrenzung der jährlichen Dividende auf 6%. Der Sinn dieser Begrenzung liegt darin, den Fortbestand der Kooperative zu garantieren, d.h. der Kooperative sollen immer genügend finanzielle Mittel bleiben ihre Aktivitäten zu finanzieren. In den Statuten, unter KAPITEL X: SOZIALE ZIELSETZUNG, finden Sie weitere Einzelheiten.

Steuern: Gibt es andere Besteuerungen, z.B. Quellensteuer, Grundsteuer, ...? Wird die

Die Kooperative Courant d’Air ist eine Kooperative mit sozialer Zielsetzung und ist seit März 2010 als solche von der nationalen Kommission der Kooperativen anerkannt. Das heißt, dass eine Reihe von Bedingungen eingehalten werden müssen, wie u.a. die Begrenzung der jährlichen Dividende auf 6%. Der Sinn dieser Begrenzung liegt darin, den Fortbestand der Kooperative zu garantieren, d.h. der Kooperative sollen immer genügend finanzielle Mittel bleiben ihre Aktivitäten zu finanzieren. In den Statuten, unter KAPITEL X: SOZIALE ZIELSETZUNG, finden Sie weitere Einzelheiten.

Wie sicher ist die Anlage?

Das Risiko einer Geldanlage in einem Windkraft ist sehr gering aber nicht gleich 0. Deswegen haben wir auch die Anzahl auf 20 pro Person begrenzt.

Die Bank wird mehr als 85% der Projekte finanzieren. Bevor Sie ihr Einverständnis gibt, wird sie alle Verträge und Studien gründlich prüfen. Man kann also davon ausgehen, dass wenn die Bank einer Finanzierung zustimmt, dass dann auch der kleine Anleger ohne größere Gefahr in das Projekt investieren kann.

Für die Projekte werden umfangreiche Garantieverträge und Versicherungen abgeschlossen:

Mittels eines Unterhaltsvertrages, der mindestens über die Dauer der Bankfinanzierung läuft, garantiert der Hersteller eine Verfügbarkeit der Anlage von 97%. Die gesamten Unkosten für Unterhalt, Reparaturen, Ersatzteile, usw. sowie für Einkommensausfälle wegen Stillstand mit einer gesamten Dauer von mehr als 3% der Zeit, werden vom Anlagenhersteller getragen.

Für alle sonstigen Risiken wird eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen: Maschinenbruch, Betriebsausfall, Schäden durch Höhere Gewalt (Sturm, Blitz, Erdbeben, …).

Verschiedenes

Der Windkraft wird vorgeworfen, dass sie nicht zuverlässig ist, dass die Unterhaltskosten zu hoch sind, dass die Stromproduktion ungenügend und zu sehr zufällig ist, ... Wo kann ich Argumente für die Windkraft finden?

Die Broschüre « Rumeurs et Réalité » gibt Antworten auf zahlreiche Fragen. Diese finden Sie auf dem Portal der Energie in der wallonischen Region.

Besteht die Möglichkeit sich am Kapital von Mobilae zu beteiligen?

Nein. Die Gesellschaft Mobilae wird die Plannung neuer Projekte übernehmen und somit der Kooperative helfen zu wachsen.